Ideengarten Unternehmer Podcast

Warum du dich nicht auf einen Social Media Kanal verlassen solltest - #035

August 30, 2022 Claudia Heipertz
Ideengarten Unternehmer Podcast
Warum du dich nicht auf einen Social Media Kanal verlassen solltest - #035
Show Notes Transcript

Vergangene Woche hat XING über eine Pressemitteilung mitgeteilt, dass die Gruppen und der Eventmarkt Ende des Jahres eingestellt werden. Für viele war das ein Schock. Auch ich war erstmal irritiert.

Aber ich war nicht ganz unvorbereitet. Ich habe gespürt, dass irgendetwas kommen wird. Ich wusste nur nicht was.

In dieser Episode erfährst Du ...

  • wie ich mich auf dieses Gespürte vorbereitet habe. 
  • was du bei einer solchen Botschaft als erstes machen solltest.
  • und wie du langfristig deine Kontakte sicherst.

Auf jeden Fall ist dieses 2022 für einige Überraschungen gut. Schauen wir, was als nächstes folgt.

Viel Spaß mit dieser Episode!


Shownotes:


Dir hat diese Episode gefallen? 

Dann abonniere den Ideengarten Unternehmer Podcast auf deinem bevorzugten Kanal – zum Beispiel über iTunes oder Spotify. Ich freue mich zudem über deine Bewertung. Damit hilfst du anderen, diesen Podcast besser zu finden.

Dir hat diese Episode gefallen?

Dann abonniere den Ideengarten Unternehmer Podcast auf deinem bevorzugten Kanal – zum Beispiel über iTunes oder Spotify. Ich freue mich zudem über deine Bewertung. Damit hilfst du anderen, diesen Podcast besser zu finden.

Eine Produktion der
Claudia Heipertz Marketingberatung
Marketing für blühende Geschäfte
Mehr Kunden mit der Ideengarten Strategie
claudiaheipertz.de

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Episode im Ideengarten Unternehmer Podcast. Vor anderthalb Wochen hat XING eine Bombe platzen lassen und hat über eine Pressemitteilung den Mitgliedern auf XING mitgeteilt, dass Ende des Jahres der Event-Markt und auch die Xing-Gruppen auslaufen. Es wird keinen Event-Markt in dieser Form mehr geben. Das Einzige, was noch bestehen bleibt, ist das Ticketing. Aber das ist ja schon ausgegliedert aus XING. Und es wird eine andere Möglichkeit der Werbung, oder der Anzeigenschaltung auf die Events geben, die so wie es im Moment aussieht, deutlich weniger attraktiv ist. Das Besondere an XING war, dass eben diese Vernetzung, oder diese Verbindung von Kontakte knüpfen und Event-Vermarktung. Und das hat wunderbar funktioniert. Es ist also davon auszugehen, dass alle, die bisher über Events Kunden- Oder nicht nur Kunden gewonnen haben, sondern auch Kontakte geknüpft haben, ihr Netzwerk erweitert haben, das zukünftig mit XING nicht mehr tun können. 

Das ist ungefähr so, als würdest du einem Garten plötzlich das Wasser entziehen, wenn wir jetzt mal hier in dieser Analogie bleiben. Und was das jetzt bedeutet- Ja, ich habe mich auf jeden Fall hingesetzt und habe einen Boxenstopp gemacht, um einfach mal für mich auch zu gucken. Weil das war auch meine Strategie bisher. Bin ich denn da überhaupt noch richtig? Was ist denn jetzt? Wie sieht es denn jetzt überhaupt aus? Und was hast du da auch vor? Oder sagen wir mal so: Was ist für dich von Bedeutung, wenn du auf Netzwerken, auf Social-Media-Kanälen unterwegs bist? Und woran solltest du unbedingt denken, wenn du nicht möchtest, dass dir der Boden unter den Füßen weggezogen wird? Mir ist das Gott sei Dank nicht passiert, weil ich schon sehr, sehr früh angefangen habe, ein Netzwerk aufzubauen. Wie ich das gemacht habe, davon erzähle ich später mehr. 

Weiter geht es nach einer kurzen Pause. 

Ja, mein Boxenstopp, also sozusagen meine Ist-Analyse hat ergeben- Ich habe noch mal festgestellt, dass es bisher einfach echt gut war, echt cool war, mit XING Kontakte zu knüpfen. Ich habe mir da wirklich ein großes Netzwerk aufgebaut in einer relativ kurzen Zeit, also ein, zwei Jahre. Ich glaube, zweieinhalbtausend Kontakte sind das und das ist schon echt gut. Und ich habe viele Dinge gar nicht gemacht, die ich noch hätte machen können. Also, ich habe zum Beispiel Profilbesucher gar nicht integriert, oder nur sehr selten, weil ich oft gar nicht dazu gekommen bin. Die Kundengewinnung über XING-Events war sehr, sehr effizient. Ist sie natürlich immer noch, aber inzwischen wandern auch viele ab. Also, es gibt viele, die nach dieser Bombe, die XING da hat platzen lassen auf eine Basismitgliedschaft reduziert haben, oder auch wirklich ganz direkt vom Netzwerk runter gegangen sind und das reduziert. Da sind einige gegangen. Also, das reduziert natürlich auch die Sichtbarkeit und auch die Bereitschaft überhaupt auf dieser Plattform noch in eine Interaktion zu gehen. 

Die Kontakte auf XING, oder das Netzwerk auf XING betrachte ich als sehr hochwertig, weil ich von vornherein auch Wert darauf gelegt habe, die richtigen Kontakte einzuladen in mein Netzwerk. Das heißt, ich habe mich ausschließlich auf Teilnehmer und Interessenten meiner Webinare konzentriert. Und das ist natürlich dann auch ein sehr- Ja, ein sehr qualitativ hochwertiges Netzwerk. Und mit den meisten davon habe ich zumindest einen persönlichen Kontakt gehabt. 

Wenn du jetzt davon ausgehst, wenn du einmal so eine Strategie gefunden hast, dann wirst du natürlich alles dahin ausrichten, auch deine Produkte. Das heißt, meine Produkte sind weitgehend auf diese Strategie angepasst worden, oder zumindest die Webinare. Was nicht heißt, dass ich die jetzt in die Tonne klopfe. Sondern, dass ich die jetzt anders- Ja, oder sagen wir mal so, dass ich darüber jetzt nachdenke, ob ich diesen Weg - diese Customer Journey - so beibehalte. Das ganze System muss neu gedacht werden. 

Und was ich dann immer mache ist, ich lehne mich erstmal zurück, verarbeite den Schock. Das ist nicht das erste Mal, dass ich so eine Hiobsbotschaft bekommen habe. Und es gibt immer Wege, immer Auswege und meistens wird es besser als vorher. Und deswegen lasse ich mich da nicht aus der Ruhe bringen. Und das solltest du auch nicht tun. Erstmal von oben draufschauen und schauen, welche Potenziale sind denn bereits vorhanden und wie können die zukünftig mit den Gegebenheiten auch gut genutzt werden? Nun wissen wir im Moment nicht, wie die Gegebenheiten auf XING dann letztlich sein werden. Oder bei dem neuen Anbieter, der den Event-Markt kauft, wenn es denn dann einen neuen gibt. Im Moment sieht es eher so aus- Also, wenn ich Interessent wäre von diesem Event-Markt, oder Ticketing System, ich würde wahrscheinlich nicht da investieren, weil XING tut gerade mit seiner Kommunikationsstrategie alles, um das wirklich uninteressant für Käufer zu machen. Eine ganz schön heftige Situation, wenn du selber auch Events anbietest auf XING und auch über diesen Weg Kunden gewonnen hast, weißt, was ich meine. Weil das wirklich eine Strategie ist, die wunderbar funktioniert hat. Jetzt geht es eben darum, alternative Strategien zu entwickeln. Wobei meine Dachstrategie, die verändert sich nicht. Weil ich hatte immer die Strategie, wirklich gute Kundenbeziehung, oder gute Beziehungen zu meinem Netzwerk aufzubauen, Kontakte zu knüpfen und diese auch zu pflegen. Und das kann ich auf LinkedIn tun. Das kann ich auf Facebook tun. Das kann ich überall tun. Das Ding ist nur, ich habe mich wirklich sehr auf XING und LinkedIn fokussiert. Und jetzt bin ich natürlich super froh, dass ich LinkedIn nicht aus den Augen verloren habe. 

Und ich hatte im, wann war das? Im letzten Jahr, oder im vorletzten Jahr irgendwann den Impuls: Bau mal die Unternehmerlounge auf. Und dann kam im Laufe der Zeit dazu eine neue Content-Strategie für LinkedIn und die anderen Netzwerke. So funktioniert das, wenn die Intuition, oder das Bauchgefühl trainiert ist. Also, ich hatte da- Ich hatte schon im Gefühl, dass sich da der Markt komplett verändern wird. Und, dass es jetzt XING ist, das wusste ich nicht. Aber ich wusste, da kommt irgendwas. 

Ja, was mache ich in solchen Momenten? Vielleicht ist das für dich auch ganz interessant. Um meine Intuition da auch, oder mein Bauchgefühl auch so ein bisschen anzuregen. Ich gehe mit Fragen schwanger, so nenne ich das. Das heißt, ich stelle mir Fragen und diese Fragen, die lasse ich wirken. Das heißt, ich suche nicht sofort nach einer Antwort, sondern ich lass die erst mal sacken und halte meine Augen offen. Weil manchmal gibt es Informationen von außen, die Bilder rund machen. Ich weiß das nicht immer unbedingt, dass das jetzt gerade passiert, aber ich bleibe einfach in diesem Beobachtungsmodus und lass diese Frage in mir wirken. Häufig schreibe ich diese Fragen auch auf. 

Ich gebe dir jetzt mal ein paar Fragen mit, die ich mir gestellt habe, als ich diese Nachricht von XING erhalten habe. Und die erste Frage, und das ist für mich die Wichtigste: Wie kann ich das in Zukunft ähnlich effizient angehen? Die zweite Frage: Wie kann ich bestehende Potenziale in meinem System neu nutzen? Diese Frage hatte ich eben schon angesprochen. Das ist natürlich auch super wichtig, weil so ein komplettes System umbauen, da habe ich erstens keine Lust zu, weil das unglaublich zeitintensiv ist und zweitens der Rest funktioniert ja wunderbar. Das heißt, für mich geht es nur darum, wie kann ich diese Potenziale, das, was auch produziert ist, was schon verfügbar ist, vielleicht neu kombinieren, oder etwas anderes daraus machen, was meinem Business noch besser dienen könnte. Also, das heißt, ich gucke nicht nur drauf, jetzt hier ein Notfallprogramm zu entwickeln, weil ich bin nicht in Not. Sondern, und das brauche ich auch- Da brauchst du keine Sorge haben, weil mein Netzwerk ist inzwischen groß genug. Ja, aber es geht schon darum, irgendwo zu schauen, welche Strategien kann ich meinen Kunden zukünftig anbieten? Weil bei mir geht es ja nicht nur darum, eine Strategie für jeden Kunden verfügbar zu haben, sondern natürlich Strategien zu entwickeln, die bei dem jeweiligen Kunden auch passen, oder zu dem jeweiligen Kunden auch passen. 

Und dann habe ich mir natürlich auch die Frage gestellt: Was würden denn Bäume jetzt tun? Und das ist natürlich immer eine Spaßfrage, aber die, die wirkt am tiefsten. Und das ist natürlich auch eine Möglichkeit für mich, über mein normales Denken hinwegzugehen, oder hinauszugehen. Das heißt, wirklich raus aus der Box zu kommen und Dinge komplett neu zu betrachten, meinen Fokus neu auszurichten. Und ja, und was ich auch dadurch, was dadurch natürlich auch passiert ist, dass ich das mehr als Chance sehe, als als Krise, oder Problem. Also, das erste ist: Was würden Bäume tun? Oder: Wie kann ich mich an die Situation anpassen? Weil das ist eine der wichtigsten Strategien von Bäumen. Und die nächste Strategie von Bäumen ist, dass sie in solchen Phasen, wo- Ja, wo sie in Stress kommen und das ist zum Beispiel Wassermangel, oder was auch immer passieren kann. Ja, irgendwelche Schädlinge zum Beispiel, oder irgendwelche Toxine, die da in die Erde sickern. Bäume bündeln in diesen Zeiten ihre Kräfte. Was bedeutet das für dich als Unternehmer, wenn du in so einen Engpass- Das ist ja ein Engpass, durch den müssen wir durch. Und dann geht es weiter. Und was kannst du dann tun? Oder wie kannst du deine Kräfte bündeln? Und einen Teil davon habe ich eben schon gesagt: Du kannst dir deine Potenziale anschauen, du kannst schauen, welche Kooperationen du bereits hast, die du noch ausbauen kannst. So, dass ihr gemeinsam euer Netzwerk nutzen könnt, oder potenzieren könnt, war das Wort, was ich gesucht habe. Du kannst Bestehendes verbessern, optimieren und bestimmte Potenziale- Oder diese Potenziale eben neu miteinander kombinieren. Und daraus kann wieder etwas wunderbares Neues entstehen. Und dein Business hat plötzlich eine ganz andere Dynamik. Ich habe mich entschieden das zuzulassen, dass es mich noch mal transformiert, was meine Strategie angeht. XING hat hier jetzt den ersten Stein angestoßen. Und jetzt gibt es noch eine dritte Strategie, die Bäume nutzen. Und zwar: Sie wurzeln tiefer. Und diese Strategie ist, wie ich eben gesagt habe, eine- Oder baut auf meiner Kernstrategie auf, nämlich gute Beziehungen aufzubauen zu Menschen. Und da bin ich jetzt nicht unbedingt nur auf Kunden fixiert, sondern insgesamt auf Menschen. Und manchmal fehlt mir so ein bisschen die Zeit dazu. Aber es geht mir hauptsächlich darum, den Fokus noch mehr auf Beziehungen zu setzen, oder vielmehr die Qualität der Beziehungen noch weiter zu verbessern und vor allem die Qualität vor die Quantität zu setzen. 

Und wenn du jetzt natürlich mit Webinaren, ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist, aber in den letzten zwei Jahren seit Corona ist es noch schlimmer geworden. Wenn sich zu einem Webinar, ich mache da niemandem einen Vorwurf draus, weil ich das selber auch schon getan habe. Wenn sich 200 Leute zum Webinar anmelden, kommen 100. Ungefähr 20, 30 Prozent schauen sich dann die Aufzeichnung an. Was natürlich bedeutet das da, wenn du darauf Anzeigen schaltest, dann werden die Anzeigen entsprechend teurer. Und jetzt ist die Challenge halt, wie kann ich hier, und das habe ich am Anfang auch gemacht mit deutlich weniger am Anfang hinten raus, mehr hervorbringen? Und da stehe ich auch tatsächlich jetzt mit meinem Business. Liegen ungenutzte Potenziale seit einiger Zeit da, die ich sehe, wozu ich bisher aber nicht gekommen bin. Und dazu gehören Loyalitätsangebote und Empfehlungsmarketing. Das heißt, für dich bedeutet das, dass du deine bestehenden Kunden und dein bestehendes Netzwerk wirklich noch mal in den Fokus nimmst und daraus auch mehr machst als bisher. Und genau das werde ich auch in diesem und vor allem im nächsten Jahr tun. 

Das heißt, du wirst mit Sicherheit von mir die ein oder andere Einladung bekommen, wenn du in meinem Netzwerk bist, wenn du in meinem Newsletter bist. Falls du das noch nicht bist, dann schau gerne mal vorbei auf meiner Webseite. Da findest du oben unter Ressourcen die Unternehmerlounge und trage dich dort gerne ein. Die Teilnahme an den Events, die ich dort veranstalte, ist kostenfrei. Außer deiner E-Mail-Adresse lässt du da nichts. Du kannst dich vernetzen mit anderen Unternehmern und das ist ja auch auf einer kleineren, persönlicheren Ebene mit Sicherheit ganz schön. 

Jetzt möchte ich natürlich auch noch ein bisschen was dazu sagen. Was bedeutet es für dein Marketing, wenn Social-Media-Kanäle ausfallen, oder das Social-Media-Kanäle ausfallen können? Ich habe sehr, sehr früh auf E-Mail-Marketing gesetzt, weil das auch schon vorher einer meiner Schwerpunkte war, nämlich Kundenbindung, Kundenzentrierung. Also, das sind alles so Stichworte, die ich während meiner beruflichen Laufzeit immer im Fokus hatte. Und wichtig ist auch, dass du dich nicht nur auf einen Kanal fokussierst. Am Anfang macht das schon Sinn, weil du dann wirklich sehen kannst, wie sich das alles gestaltet und dich erst mal nur auf diese Dinge konzentrieren kannst, auf diesem Kanal. Aber später solltest du dich wirklich auf zwei Kanäle konzentrieren und gleichzeitig, und das ist noch viel wichtiger als Social Media insgesamt ist, dass du dir ein eigenes Kontaktnetzwerk aufbaust und das früh genug, oder so früh wie möglich, in deine E-Mail-Liste einlädst. So, dass deine E-Mail-Liste, da hast du immer Zugriff drauf und du kannst mal eben eine E-Mail schreiben, so wie ich das heute gemacht habe an meinen Newsletter und dort informiert habe, dass ja das, was da bei XING passiert ist. Was da auch zu erwarten ist. Und ich habe diese Podcast-Episode in meinem Newsletter für nächste Woche angekündigt. Und das ist natürlich eine Möglichkeit, die hast du zwar auch oft in den sozialen Medien, aber ich könnte jetzt auch noch eine zweite E-Mail schreiben. Und das ist- Du hast einfach eine viel, viel größere Treffsicherheit, sag ich mal so, oder du erreichst die Menschen in deiner E-Mail-Liste eher als die Menschen auf Social Media, weil der Algorithmus spielt auf Social Media ja auch die Beiträge nicht so aus, wie das vielleicht in deinem Newsletter ist. Wenn da 20, 30 Prozent deiner Leute diese E-Mail öffnen, oder vielleicht sogar 40 Prozent, je nach Betreff, dann- Ja dann hast du fast die Hälfte deines Netzwerkes erreicht und das ist schon sehr, sehr gut. Vor allem, wenn es darum geht, dann wirklich auch langfristig in Kontakt zu bleiben und Beziehungen aufzubauen. Das kannst du gut mit einem mit einem Newsletter, wenn du die entsprechenden Content-Marketing-Angebote noch ergänzt. Das sind alles Touchpoints, worüber ich jetzt gesprochen habe von der Customer Journey. Und wichtig ist, dass die Customer Journey oder, dass deine Customer Journey wirklich wohldurchdacht ist, dass du dir ganz genau überlegst: Wie kommen die Leute zu dir? Was machst du als nächsten Schritt? Wie baust du Vertrauen auf? Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, am 30.8. um 11:00 Uhr gibt es dazu ein Webinar. Ich verlinke das in den Shownotes. Dieses Webinar wird es auch immer wieder geben. Deswegen kannst du auch, wenn du hier später rein hörst, gerne den Link noch mal benutzen und schauen, wann das nächste Webinar stattfindet. 

Ja, das waren so meine Gedanken dazu. Was passiert, wenn ein Social-Media-Kanal abschaltet, oder Teile davon abgeschaltet sind, oder abgeschaltet werden, ausfallen? Und was machst du dann? Ja, meine Gedanken kennst du jetzt. Ich weiß schon, wie ich vorgehen werde. Ich hatte meine Strategie ja vorher schon fast stehen. Für LinkedIn und bei XING warte ich einfach ab. Das wird mir nicht schaden, sondern ich weiß, ich wollte eh bei LinkedIn eh ein bisschen aktiver sein und ja, mal schauen, wie sich das jetzt da bei XING entwickelt. Falls hier jemand zuhört von XING selbst, dann schade, dass die Kommunikation von XING so gelaufen ist, wie sie gelaufen ist. Das war echt kein Glanzstück. Ich sag bis zum nächsten Mal und wünsch dir wieder eine zauberhafte Woche und wachse natürlich.

Das war wieder eine Episode des Ideengarten Unternehmer Podcasts. Vielen Dank, dass du mir deine kostbare Zeit geschenkt hast. Wenn du auch der Meinung bist, dass gute Business -Ideen nicht auf dem Kompost landen, oder in einem anderen Garten eine reiche Ernte einbringen sollten, dann höre wieder rein. Dir hat diese Episode gefallen? Dann abonniere oder bewerte diesen Podcast auf der Plattform deiner Wahl, oder hinterlasse einen Kommentar auf www.claudiaheipertz.de. Und wenn es mal wieder nicht schnell genug geht, wachse natürlich. Tschüss. Bis zum nächsten Mal.